19. Kraichgau-Lauf / Sinsheim-Rohrbach am

24. September 2017

 

Der Rohrbacher „Lauftreff“, eine Abteilung des SV 1927 Rohrbach e.V. organisierte den KRAICHGAU-lauf nun bereits zum 19. Mal und das Teilnehmerfeld zeigt, dass dieser Lauf längst über den regionalen Bekanntheitsgrad hinaus reicht. Durch die Kooperation der Veranstalter mit dem TV Bretten („night 52“ Lauf in Bretten) gibt es erstmals eine Cup-Wertung „Kraichgau 100 plus“ für das Gesamtergebnis dieser beiden Läufe.

Die Laufstrecken durch das Kraichgauer Hügelland mit seinem ständigen Auf und AB fordern den Teilnehmern einiges ab. Als besonders Anspruchsvoll werden die Langstrecken (50 KM – 33 KM – Halbmarathon) mit ihren speziellen Höhenprofilen bezeichnet. Die 33-KM-Strecke wird als „gefühlter Marathon“ bezeichnet, der Ultramarathon über 50 KM ist gemäss Ausschreibung nur für erfahrene Läufer geeignet. Die Organisation, inkl. Streckenmarkierung und Versorgungsstationen sind sehr gut. Da beim Kraichgaulauf eine große Vielzahl von Disziplinen angeboten wird, findet jeder Läufer und auch Walker eine geeignete Strecke.

Folgende Wertungen werden vorgenommen:

1,4 KM Schülerlauf

5 KM (mit Walking)

10,6 KM (mit Walking)

21,4 KM „Ein Klassiker unter den Landschaftsläufen“

33 KM „Der gefühlte Marathon“

50 KM Ultramarathon

Beim Kraichgaulauf am Sonntag, 24. September haben einige Lampenläufer erfolgreich in den Disziplinen 21,4 KM und 50 KM teilgenommen. Es ware schön, wenn sich für das nächste Jahr noch eine größere Teilnehmerzahl aus unseren Reihen finden würde.

29.09.2017 (w.o.)

 

17. Heilbronner Trollinger

Marathon / Halbmarathon

 

17. Heilbronner Trollinger Marathon / Halbmarathon Am Sonntag, 07. Mai 2017 um 08:45 Uhr war es wieder soweit. Der Startschuss für die 17. Auflage des Heilbronner Trollinger Marathons sowie des Staffellaufs erfolgte und bereits um 10:15 Uhr machten sich die Teilnehmer des Halbmarathons auf die Strecke. Bedingt durch den Wetterausblick sind einige Sportler wohl zu Hause geblieben, so dass von den rund 7.600 Anmeldungen über die verschiedenen Disziplinen nur 6.336 Läufer (aus 47 Nationen) an den Start gingen.

Temperaturen um die 13 Grad, sowie anhaltender Nieselregen begleitete die Läufer auf der Strecke. Diese Wetterbedingungen sorgten für eine tolle Finisher-Quote von annähernd 99% und einen relativen ruhigen Tag für die Sanitäter-Einheiten. Über optimale Wettkampfbedingungen für Langstreckenläufe kann man hervorragend diskutieren, wie sich auch im Gespräch zwischen den Lampenläufern herausstellte und so wird dieser Lauf in unterschiedlicher Erinnerung bei den Teilnehmern bleiben. Leider hat auch die Partizipation der Zuschauer unter den Wetterbedingungen gelitten und einige Streckenabschnitte wirkten etwas verwaist.

Während der Halbmarathon noch fest in der Hand von Startern aus Kenia war, machten beim Marathon zumindest bei den Frauen Teilnehmerinnen aus der Region auf sich aufmerksam. So konnte Veronica Hähnle Pohl (Damen 1. mit 02:49:28) und Bettina Englisch (Damen 2. Mit 02:49:52) den bisherigen Streckenrekord von 02:51:29 deutlich unterbieten. Bei den Herren siegte der Kenianer Kurui Dickson mit einer Zeit von 02:31:16.

Auch einige Lampenläufer/-innen haben an der 17. Auflage des „Trolli“ teilgenommen und die Marathon- bzw. Halbmarathonstrecken erfolgreich absolviert und dabei gute Platzierungen in der Gesamtwertung, sowie Auszeichnungen bei der jeweiligen Altersklasse erreicht.

Link zur offiziellen Ergebnisliste: http://www.trollinger-marathon.de/de/hauptmenue-rechts/bilder-ergebnisse/2017.html

Traditionell haben sich die Lampenläufer am Dienstag nach dem „Trolli“ anstelle des Lauftrainings in drei Gruppen im Stadion des SV Leingarten zum „auslaufen“ und gemeinsamen Dehnungsübungen unter Anleitung von Manfred Ballier getroffen – herzlichen Dank an Manfred, wir spüren die Übungen noch heute! Danach war gemütlicher Ausklang des Abends im Pavillon vom Paradies angesagt (weitere Bilder zu diesem Beitrag über Menüauswahl „Bilder“).

                                                                                                                                               (Mai 2017 / w.o.)

 

33. Unterlandlauf - Schwaigern -

 

33. Unterlandlauf in Schwaigern (Sonntag, 02. April 2017). Während der eine oder andere Läufer, bzw. Läuferin beim Aufstehen auf Grund des leichten Nieselregens noch stöhnte, hatte das Wetter doch ein Einsehen und pünktlich um 09:00 Uhr hatten die ca. 150 Starter beim Halbmarathon bestes Laufwetter.

Die Strecke führte unverändert nach einer 3 KM-Stadtrunde über den Ortsteil Stetten hinaus, entlang an Feldern und Wiesen und über eine weite Schleife wieder zurück nach Schwaigern. Den Abschluss der 21,095 KM Strecke bildete wieder die bereits bekannte Stadtrunde. Die Initiatoren, der TSV Schwaigern konnten bei den Männern mit der Zeit von 1:12:57 einen neuen Streckenrekord verbuchen (Zieleinlauf mit ca. 6 Minuten Abstand zum Zweitplatzierten - was für eine Zeit!), die schnellste Frau überquerte mit 1:31:21 die Ziellinie.

Bereits um 09:30 starteten die 10 KM und 5 KM Läufer, gefolgt um 11:00 von den Schülern und um 11:30 von den Bambinis. Finisherzeiten bei den 10 KM lagen bei den Männern bei 0:35:39 und bei den Frauen bei 0:39:05. Insgesamt haben rund 670 Läufer und 100 Bambinis am 33. Unterlandlauf teilgenommen. Auch einige unserer Lampenläufer waren wieder in Schwaigern am Start und absolvierten die Strecken mit Erfolg. Wir danken den Aktiven des TSV Schwaigern für die Organisation.

 

Maria Brockhausen-Halder            (HM) 1. Platz AK W55 1:41:02

Thilo Mauz                                     (HM) 2. Platz AK M40 1:27:25

Wolfgang Ostermann                     (HM) 3. Platz AK M50 1:30:15

 

Ernst Klittmann                              (10 KM) 1. Platz AK M70 1:03:53

Oliver Stecker                                (10 KM) 2. Platz AK M50) 0:48:55

Kerstin Limbach                             (10 KM) 1. Platz AK W45 0:53:18

Simon Geiger                                 (10 KM) 6: Platz AK M45 0:53:18

Jens Sommerfeld                           (10 KM) 7. Platz AK M45 0:53:18

(die Zeiten der drei zuletzt genannten sind kein Tippfehler und kein Zufall. Schade, dass kein Foto dieses Zieleinlaufes vorliegt)

                                                                                                                                             (April 2017 / w.o.)


Zurich Marató de Barcelona (Laufbericht 2017) 

Laufend die Trendmetropole Barcelona entdecken!


Für Läufer-/innen, die gerne früh in die Saison starten, aber lieber bei angenehmen Temperaturen und einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm den ersten Marathon des Jahres laufen, bietet sich der Zurich Marató de Barcelona an. Der Lauf findet immer Sonntags, im März statt (nächster Temin: 11. März 2018), andere Distanzen als die 42,195 KM Strecke, außer dem "Breakfast Run" am Vortag werden bei diesem Event nicht angeboten.

Bekannt wurde der Marathon in Barcelona unter anderem durch die Olympischen Sommerspiele 1992 und da dieses Ereignis beim Lauf am 12. März 2017 das 25. Jubiläum feierte, fand das gesamte Event unter diesem Motto statt und auch die damaligen Sieger waren dabei. Während die Läufer 1992 noch zum Zieleinlauf den letzten Anstieg zum Olympiastadion auf den Montjuic zurück legen mussten, wurde die Strecke 2001 komplett in die Innenstadt Barcelonas verlegt. Der Rundkurs, mit Start / Ziel auf der Placa d´Espanya, führt unterhalb des Montjuic entlang, vorbei am Camp Nou, dem Stadion des FC Barcelona, durch das Stadtviertel Eixample, vorbei an der Sagrada Familia, der Pont Calatrava und dem Torre Agbar. Nach wenigen Kilometern entlang am Meer wird die Nordseite des Parc de la Ciutadella passiert und durch den Arc de Triomf und die Placa Catalunya geht es zurück zur Placa Espanya. Da es sich um einen Stadtkurs handelt gibt es kaum Streckenabschnitte, wo die Teilnehmer nicht euphorisch vom Publikum angefeuert werden. Live Bands entlang der Strecke sorgen zusätzlich für eine tolle Stimmung bei Läufern und Publikum.

Beim Marató am 12. März 2017 wurden 16.193 Finisher notiert. Rang 1 bei den Männern belegte Jonah Kipkemoi Chesum (KEN) mit einer Zeit von 2:08:56. Den 1. Rang bei den Frauen belegte Helen Bekele (ETH) mit einer Zeit von 2:25:04. Diese Zeit stellt gleichzeitig den neuen Streckenrekord bei den Frauen dar. Der Rekord bei den Männern stammt aus dem Jahr 2010 und notiert bei 2:07:30.

Bei der Strecke handelt es sich um einen überwiegend flachen Stadtkurs, entlang an vielen Sehenswürdigkeiten. Die Reise und Anmeldung lässt sich problemlos selbst organisieren und es bietet sich an, im Anschluss einige Tage in der Stadt zu verbringen, bei "vino y tapas".

Weitere Informationen unter www.zurichmaratobarcelona.es

Adios! en Barcelona                                                 (März 2017/w.o.)

 

11. Vulpius-Gesundheistlauf am 08.10.2016 um 10:00 Uhr in Bad Rappenau.

    Wir laufen für Leoni aus Leingarten!

Leoni, 8 Jahre, wurde als Frühchen geboren und die Ärzte haben eine Schädigung des Gehirns und Epilepsie diagnostiziert. Seit Juni 2015 hat sich der Gesundheitszustand durch einen Hirninfarkt verschlechtert.

Leoni benötigt eine 24-Stunden-Pflege, verschiedene Therapien, sie muss alle 3 Stunden inhalieren und durch eine Magensonde ernährt werden.

Leoni steht im Mittelpunkt ihrer Familie und ist eine "Kämpfernatur".

" Es wäre toll, wenn unsere Familien, Freunde und alle, die uns unterstützen wollen, als Gruppe zum Vulpiuslauf gehen können.", so Leoni's Eltern, Sandra und Markus Bleich.

Und es wäre noch toller, wenn diese Gruppe als größtes Team an den Start geht , um Leoni und ihre Familien zu unterstützen! Der 250 € VoBa Teampreis für das größte Team, der üblicherweise gespendet wird, soll der Familie von uns Leingartener Läufern überreicht werden!

Grund genug also, die Laufsachen anzuziehen und am 08.10.2016 um 10 Uhr in Bad Rappenau am Start zu sein!

Gelaufen werden 6 oder 12 Km,  alternativ können 7 Km gewalkt werden.

Das Startgeld und die eingehenden Spenden werden zweckgebunden für spezielle Ausstattungen im häuslichen Bereich, Hilfsmittel sowie Kranken- und Physiotherapeutische Betreuung verwendet.

Um Läufer/innen und Walker/innen für das Team zu finden, gibt es eine Facebook-Seite: Leingarten_laeuft_fuer_leoni

 

Also, am 08. Oktober in Bad Rappenau!   

Weitere Beiträge...

  1. Dreikönigslauf am Heuchelberg
  2. Transalpin-Run 2015
  3. Trollinger 2015
  4. Frühling 2015

Treffpunkt

Wir treffen uns jeden Dienstag um 20:00 Uhr, am Freibad in Leingarten. Weitere Infos dazu findest Du unter der Rubrik Training.

 

Interessante Links

www.unterlandlauf.de
www.radspor
t-leingarten.de
www.runme.de

Aktuelle Termine

 

 09.09.2018 EBM-Papst Marathon 
   

Unsere Sponsoren

 


Gemeinsam zu
Lauf-Events